Erste Gruppenstunde der Kinderfeuerwehr


Am 07.02.2024 startete die erste Gruppenstunde der neu gegründeten Kinderfeuerwehr Friedberg. Von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr kamen die Kinder mit ihren Eltern zum Kennenlernen in den Räumen der Kinderfeuerwehr zusammen. Es machte allen sichtlich Spaß und alle waren sich einig, im nächsten Monat kommen wir gerne wieder 🤗👍👨‍🚒🚒

160. Jahreshauptversammlung


Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Friedberg berichtete der 
1. Vorsitzende Markus Rietzler und der 1.Kommandant Michael Geiger über das Jahr 2023.
Aus dem Bericht des Kommandanten ging besonders hervor, dass die Feuerwehr Friedberg im Jahr 2023 zu 488 Einsätzen gerufen wurde. Dies ist eine Zunahme um 46% zum letzten Jahr, das eine Mehrung von 154 Einsätzen entspricht. Außerdem erwähnte Michael Geiger, dass die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Friedberg im Jahr 2023, 21.623 Stunden Dienst leisteten. Er bedankte sich bei der Stadt Friedberg für die gute Zusammenarbeit, bevor er Beförderungen aussprach.

Zum Feuerwehr Anwärter/Anwärterin wurden Timo Schneider, Emilia Köttel, Moritz Weiß und Marco Schauer ernannt. Zum Feuerwehrmann/-Frau wurden Elias Kunzmann und Jörg Hellman befördert. Zum Oberfeuerwehrmann, Daniel Geiger und Julian Geiger. Zum Hauptfeuerwehrmann/-Frau und zugleich Gruppenführer wurden Dennis Schmidt, Fabian Geiger, Benjamin Geiger, Jonas Broy, Michael Lambauer, Maximilian Rödlbach und Laura Bentenieder ernannt. Thomas Sprenzinger wurde zum Brandmeister in der Funktion als Zugführer benannt.

Danach berichtete der 1.Vorsitzende Markus Rietzler von verschiedenen Vereinsveranstaltungen im Jahr 2023 und gab einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2024 mit zwei besonderen Anlässen bekannt. Am 22.06.2024 feiert die Altstadtwehr ihr 160. Gründungsjubiläum und am 22.09.2024 wird es einen Tag der offenen Tür an der Wache am Volksfestplatz geben. Er begrüßte die Neuaufgenommenen: Maurice Duca, Phillip Fischer, Nevio Rath, Doris Reiner, Josef Schalk, Beate Steber, Daniel Waberski und Sybille Heinz mit einem herzlichen Grüß Gott.
Der Vorstand bedankte sich bei Ihnen, dass Sie zukünftig die Feuerwehr unterstützen wollen, bevor es noch verschiedene Ehrungen gab.
Für 10 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Fabian Rohrmoser geehrt.
Für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit: Holger Broy und Thomas Fischer.
Mit der goldenen Ehrennadel für 30 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Stephan Körner, Peter Wagner und Dieter Walkmann ausgezeichnet. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit, Paul Augustin. Für 60-jährige Vereinszugehörigkeit wurdeEhrenmitglied Karl Greppmeier mit der goldenen Ehrennadel mit Jahreszahl geehrt.

Im Anschluss folgten Grußworte von 1.Bürgermeister Roland Eichmann sowie vom Kreisbrandrat Christian Happach. Mit den Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ beendete Markus Rietzler die Jahreshauptversammlung.

Glückwünsche zum Geburtstag


Ehrenmitglied Siegfried Geiger feiert 80. Geburtstag. Er wurde von unserer Vorstandschaft mit der Fahnenabordung im Feuerwehrhaus Friedberg in Empfang genommen. Die Feuerwehrkappelle Mering spielte dazu. Siegfried Geiger ist zudem Ehrenkreisbrandrat des Landkreis Aichach-Friedberg weshalb die Kreisbrandinspektion sowie der stellvertretende Landrat Manfred Losinger anwesend waren, um Glückwünsche zu überbringen. Von der Stadt Friedberg überbrachte der 1.Bürgermeister Roland Eichmann die herzlichsten Glückwünsche.
Wir wünschen Siegfried alles Gute zum runden Geburtstag und bedanken uns für seine Dienste in der Feuerwehr Friedberg recht herzlich.

🔦 Neuer Flyer für mehr Sicherheit!


🔌 Ab sofort gibt es den neuen Flyer zum Thema Stromausfall „Blackout“ vom Landkreis Aichach-Friedberg. 🌍 In diesem handlichen Guide findest du alle Feuerwehrhäuser im gesamten Stadtgebiet Friedberg, die als sogenannte „Leuchttürme“ fungieren – deine Anlaufstellen in Notfällen. 🚒 Deine Sicherheit ist uns wichtig, also zögere nicht, dir diesen Flyer zu schnappen und gut aufzubewahren! Oder Lade ihm dir direkt hier runter. 💡

Erneute Unwetterlage im Stadtgebiet Friedberg


Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick über das Unwetter, das sich in unserem Stadtgebiet Friedberg ereignet hat. Der Gewittersturm am Samstag, den 26.08.2023 führte zu etwa 120 Einsätzen. Etwa 200 Rettungskräfte aus allen Feuerwehren im Stadtgebiet sowie benachbarten Feuerwehren sind nach wie vor im Einsatz, um den Bürgern in Notlage zu helfen.

Im gesamten Stadtgebiet mussten Bäume und Äste von den Straßen geräumt werden, zusätzlich waren Keller auszupumpen. Besonders betroffen waren Friedberg und Wulfertshausen sowie die Schulen in Derching und Stätzling. Die Ortsteile Bachern und Rohrbach waren am stärksten getroffen, dort kam es zu intensivem Hagelniederschlag. Dächer wurden beschädigt, wobei ein Dach durch den einstürzenden Schornstein schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, und ein zweites Dach teilweise abgedeckt wurde. Ein Keller wurde vollständig von Schlammmassen eines nahen Ackers überschwemmt. Zahlreiche Gärten, Gewächshäuser und Wintergärten wurden verwüstet.

Feuerwehreinsatz verhindert Ausbreitung von Feld- und Waldbrand entlang der B300


Ein beeindruckender Feuerwehreinsatz ereignete sich am 11. August 2023 entlang der B300 nahe Dasing, als ein Mähdrescher auf einem Feld in Flammen aufging und eine rasante Feuerentwicklung auslöste. Die Feuerwehren aus Dasing und Friedberg wurden umgehend alarmiert und rückten aus, um das sich ausbreitende Feuer zu bekämpfen.


Die Einsatzlage gestaltete sich äußerst kritisch: Der brennende Mähdrescher setzte nicht nur das stehende Getreidefeld in Brand, sondern die Flammen erreichten eine beeindruckende Höhe von zwei Metern. Noch besorgniserregender war die Tatsache, dass das Feuer bereits auf einen angrenzenden Wald übergriff und auch dort zu brennen begann.


Die Ernsthaftigkeit der Lage führte zur Eskalation der Einsatzstufe, und weitere Feuerwehren, darunter Wulfertshausen und Rederzhausen, wurden alarmiert, um die Brandbekämpfung zu unterstützen. Parallel dazu wurden die Unterstützungsgruppe Feuerwehr Friedberg (UG-Feuerwehr) sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung aktiviert, um die Koordination und Kommunikation vor Ort sicherzustellen.
Die UG-Feuerwehr Friedberg übernahm die entscheidende Rolle in der Einsatzleitung und bewältigte die Herausforderung der Koordination der verschiedenen Feuerwehreinheiten vor Ort.


Dank des schnellen und effizienten Handelns, der Einsatzkräfte, konnte die Ausbreitung des Feuers auf den angrenzenden Wald erfolgreich verhindert werden, was eine größere Katastrophe abwendete.


Der Auslöser des Feuers wurde auf einen Mähdrescher zurückgeführt, dessen genaue Brandursache noch ermittelt wird. Insgesamt wurden etwa 4000 Quadratmeter des Feldes von den Flammen erfasst, und ein kleiner Teil des angrenzenden Waldes geriet ebenfalls in Brand. Der erfolgreiche Einsatz erforderte das beeindruckende Zusammenwirken von insgesamt 70 Feuerwehrkräften vor Ort.


Zusätzlich zu den Feuerwehren waren auch der Rettungsdienst, die Polizei und die Kreisbrandinspektion involviert, um die Sicherheit der Einsatzkräfte und der Öffentlichkeit zu gewährleisten.


Die genaue Schadenshöhe wird derzeit noch ermittelt, jedoch steht fest, dass der schnelle und koordinierte Einsatz der Feuerwehr Schlimmeres verhindert hat.

Bericht über mehrere Unwetter-Einsätze im Stadtgebiet Friedberg


In der Nacht vom 11.07.2023 zog ein heftiges Unwetter über das Stadtgebiet Friedberg hinweg, was zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehr Friedberg führte. Die Einsatzkräfte waren gefordert, den Auswirkungen des Unwetters entgegenzuwirken und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.

Der Einsatz begann um 23:30 Uhr und betraf sowohl das Stadtzentrum von Friedberg als auch mehrere Ortsteile. Die Feuerwehren waren schnell vor Ort, um die verschiedenen Einsätze koordiniert anzugehen.

Die Unterstützungsgruppe der Feuerwehr Friedberg übernahm die Koordination der Einsätze im Stadtgebiet.

Ein Schwerpunkt lag auf dem Altstadtfest, das zum Zeitpunkt des Unwetters stattfand. Aufgrund der extremen Wetterbedingungen entschied die Feuerwehr Friedberg in Absprache mit dem Veranstalter, das Fest vorsorglich zu evakuieren. Die Sicherheitswache der Feuerwehr leitete die Evakuierung und sorgte dafür, dass die Besucherinnen und Besucher sicher aus der Festzone gebracht wurden. Es wurden Rettungs- und Evakuierungsteams gebildet, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Gleichzeitig wurden in den Ortsteilen von Friedberg mehrere Einsätze gemeldet. Umgestürzte Bäume versperrten Straßen und gefährdeten die Sicherheit der Anwohnerinnen und Anwohner. Die Feuerwehr Friedberg und die Ortsteilfeuerwehren arbeiteten Hand in Hand, um die Hindernisse zu beseitigen und die betroffenen Straßen wieder passierbar zu machen. Es kamen entsprechende Einsatzfahrzeuge zum Einsatz, um die umgestürzten Bäume zu entfernen und mögliche Gefahren zu beseitigen.

Die Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Friedberg und den Ortsteilfeuerwehren war von zentraler Bedeutung für den Erfolg der Unwettereinsätze. Durch den Austausch von Informationen, die koordinierte Zusammenarbeit und den effizienten Einsatz von Ressourcen konnten die Einsatzkräfte schnell auf die verschiedenen Herausforderungen reagieren und den Bürgern helfen.

Die Unwettereinsätze in Friedberg verdeutlichen erneut die Wichtigkeit einer gut funktionierenden Kooperation zwischen den Feuerwehren. Dank ihrer professionellen Arbeit und ihres Engagements konnten mögliche Gefahren abgewendet und die Sicherheit der Bevölkerung gewährleistet werden.

Feuerwehrfest Hügelshart


Am heutigen Sonntag besuchte die Freiwillige Feuerwehr Friedberg seine Ortsteilwehr Hügelshart anlässlich des 45-jährigen Vereinsjubiläum und 50-jähriges Bestehen der Frauengruppe.

Bereits am Freitag starteten die dreitägigen Festlichkeiten.

Der Sonntag begann um 08:00 Uhr mit dem Einzug der Vereine, gefolgt von einem Gottesdienst und Mittagessen. Am Nachmittag waren noch ein Fahneneinzug und Ehrungen geboten. 

Um die Pausen zwischen den Eventpunkten zu füllen, war für das leibliche Wohl bestens gesorgt und Stationen, wie eine Hüpfburg, ein Fahrsimulator und ein Schießstand, organisiert worden.

Anwesend waren zahlreiche (Orts-)Feuerwehren, Vertreter der Kreisbrandinspektion und Vertreter aus der Politik.

Aktion Saubere Stadt


Die Freiwillige Feuerwehr Friedberg beteiligte sich heute (01.04.2023) zusammen mit anderen
Organisationen und Vereinen an der Aktion „Saubere Stadt“. Den Vormittag über reinigten wir im
Bereich Chippenham-Ring und AIC25neu die Seiten- & Mittelstreifen von liegengebliebenem Müll.

Maschinistenlehrgang 2022


Vergangenen Freitag endete nach zweiwöchiger Ausbildungszeit ein Maschinistenlehrgang der Freiwilligen Feuerwehr Friedberg für elf Mitglieder unserer Wehr (Helena Breitsameter, Martin Engelschalk, Daniel Geiger, Julian Geiger, Fabian Geiger, Simon Gold, Sascha Hansmann, Tobias Meggle, Stefan Reiner, Marco Schwancar, Caroline Stainer), zwei Kameraden der Feuerwehr Wiffertshausen (Stefan Kerner, Stefan Treffler), ein Kamerad der Feuerwehr Paar-Harthausen (Stephan Boulan) mit erfolgreichem Ablegen der Prüfung zum Maschinisten für Tragkraft-Spritzen und Löschfahrzeuge.

In 38 Unterrichtseinheiten wurden Themen, wie Dienstvorschriften, Motorenkunde, Kraftbetriebene Geräte, Wasserförderung über lange Strecken, Hydranten-/ Saug-/ Tankbetrieb an diversen Fahrzeugen durch das Ausbilderteam (Thomas Fischer, Michael Lambaur, Stephan Zielinski, Anton Steinhart) theoretisch beleuchtet und praktisch beübt. 

Die Ausbildung ist Grundvoraussetzungen, um Feuerwehrfahrzeuge mit Pumpen und Sonderausstattung (Stromerzeuger, Lichtmast, etc.) führen und betreiben zu können.

Letzte Einsätze

Absperdienst
13. Februar 2024

Ausgelöste Brandmeldeanlage
10. Februar 2024

Ausgelöster Rauchwarnmelder
9. Februar 2024

Weitere Einsätze finden sie HIER

Unwetterwarnungen